Geht da noch was für unsere spusu Liga Jungs ?

Dienstag, 20 November 2018

Geht da noch was für unsere spusu Liga Jungs ?

Sechs Runden sind in der spusu Liga Hauptrunde noch zu spielen. Und ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass der SC kelag Ferlach noch Chancen auf einen Platz in der Bonusrunde (obere Play Off) hat. Unsere Mannschaft liegt derzeit mit 10 Punkten auf Rang 8.

Lediglich 2 Punkte hinter West Wien auf Rang 5. Aber das Restprogramm des SC kelag Ferlach ist schwer. Zu Hause spielt das Team von Ivan Vajdl noch gegen den HC Alpha Hard, Tabellenführer Moser Medical Krems und Bregenz Handball. Auswärts warten die direkten Konkurrenten West Wien, Handball Schwaz Tirol und Union Leoben. 

Aber das Team des SC kelag Ferlach konzentriert sich lieber auf das kommende Match. Bereits am Freitag um 19:00 Uhr trifft man im Lola1 TV Spiel auf den HC Alpla Hard.

Für den SC kelag Ferlach ein Angstgegner. Noch nie konnte man gegen die Vorarlberger punkten. Das will man diesmal ändern.

Kapitän Dean Pomorisac „Wir spielen zu Hause. Wir müssen daran glauben auch Hard schlagen zu können. Wenn wir unser Tempospiel durchziehen, sollten wir

auch gegen Hard punkten “. In diesem Match trifft der stärkste Angriff der Liga auf die beste Deckung. Der SC kelag Ferlach erzielte bislang mit 356 Toren die meisten Treffer.

Der HC Alpla Hard erhielt mit 261 Treffern die bisher wenigsten Tore. 

Trainer Ivan Vajdl hat die Mannschaft auf das Spiel der Harder eingestellt. Sie spielen aus einer guten Deckung ihr sicheres Spiel. Im Angriff verfügen sie mit Nationalteamspieler

Gerald Zeiner über einen exzellenten Spielmacher, und mit Dominik Schmid, Boris Zifkovic und Ivan Horvat über eine wurfgewaltige Aufbaureihe. Dazu mit Goljup Doknic über den stärksten Torhüter der Liga.

Das Ziel des SC kelag Ferlach muss es sein, das Tempo hoch zu halten. Gegen ihre stehende Deckung wird es sonst schwer, weiß auch Flügelflitzer Mathias Rath.

Wenn die Deckung funktioniert, möchte man über schnelle Konter zum Erfolg kommen. Trainer Ivan Vajdl kann bis auf den verletzten Adonis Gonzalez auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Es wartet also diesen Freitag auf die Ferlacher Handballfans österreichischer Spitzenhandball vom Feinsten.

 
 
  • Hirsch
  • Juwan
  • KTNNetz
  • Pinocchio
  • hirter
  • kelag
  • sdparkn
  • thumbnail_Volksbank20Krnten
 

 

Bild1
Back to top