SC Ferlach NEWS

Landesehrung für Handballer und Karateka Larissa Struger

Freitag, 05 Juli 2019

Landesehrung für Handballer  und Karateka Larissa Struger

Sichtbare Wertschätzung der heuer so erfolgreichen SportlerInnen des SC Ferlach durch das Land Kärnten: LH Peter Kaiser hatte die Ferlacher U 14 und ihren Trainer Dino Poje, die im Juni in ihrer Altersklasse österreichischer Handballmeister geworden waren, und die SCF-Karateka Larissa Struger wegen ihres aufsehenerregenden 3. Platzes bei den internationalen Styrian Open, gemeinsam mit anderen erfolgreichen Kärntner Sportlern zu einem Empfang eingeladen, an dem unter anderem auch Landessportdirektor Arno Arthofer, ASVÖ-Präsident Kurt Steiner und die Feistritzer Bürgermeisterin Sonya Feinig teilnahmen (im Bild auch SCF-Karate-Sektionsleiter Herwig Pluder). Kaiser dankte besonders den Eltern und Trainern der jungen Sportler, die die Leistungen erst ermöglichen.                                                          

Foto: LPD

Saisonkarten ab sofort erhältlich

Donnerstag, 27 Juni 2019

Saisonkarten ab sofort erhältlich

Der SC kelag Ferlach hat ab kommender Saison ein neues Ticketsystem. Gemeinsam mit der spusu Liga und Ticketmaster wurde eine Kooperation geschlossen, die unseren Fans ermöglicht sich die Tickets schon vorab im Internet zu sichern.

Der Abo Verkauf startet bereits jetzt, so habt ihr die Möglichkeit eure Dauerkarte jetzt ganz einfach und bequem unter folgenden Link zu sichern:

https://shops.ticketmasterpartners.com/sc-ferlach

Krönender Abschluss - U14M ist österreichischer Meister

Montag, 17 Juni 2019

Krönender Abschluss - U14M ist österreichischer Meister

Jubel auf der Tribüne, Freudentränen bei Spielern und Trainer des SC Ferlach: In einem packenden und dramatischen Finalspiel der österreichischen Meisterschaften in Ferlach holte sich die männliche U 14 durch einen 20:19 (5:8)- Finalsieg den Titel gegen den Favoriten Fivers Wien. Dabei waren die Ferlacher 17 Minuten vor Schluss scheinbar aussichtlos 9:15 zurück gelegen, steckten aber nicht auf, kämpften  sich, angetrieben von Trainer Dino Poje, zurück ins Spiel und drehten es auch dank einiger toller Abwehraktionen von Tormann  Alexander Maitz in den Schlussminuten. Nicht weniger als drei Ferlacher Spieler – Stefan und Daniel Wuzella sowie Raphael König – wurden von den Trainern der Vereine in das siebenköpfige Allstarteam nominiert.
Die Bronzemedaille bei den U 14 holte  sich der Nachwuchs der HSG Bärnbach/Köflach, die weiteren Plätze belegten in dieser Reihenfolge Union WestWien, Titelverteidiger SG Krems/Langenlois, die SG Linz, Handball Bregenz und HIT Innsbruck.

Die Siegerehrung nahmen LHStVin  Beate Prettner, Bürgermeister Ingo Appé, KHV-Vizepräsident Gert Schreinlechner, Vizebürgermeister Christian Gamsler, Stadtrat Sven Skjelett und GRin Helga Seeber vor.

Dieser Staatsmeistertitel war der krönende Abschluss einer für den SC kelag Ferlach mit dem HLA-Viertelfinale der Männer und dem Aufstieg der Frauen in die WHA insgesamt sehr starken Saison.

Danke Dino Poje

Montag, 17 Juni 2019

Danke Dino Poje

Der österreichische Meistertitel in der männlichen U 14 am Sonntag war der krönende Abschluss einer zwölfjährigen Arbeit in Ferlach für Trainer  Dino Poje, der in der nächsten Saison Männertrainer bei  Bundesligist Union Leoben wird. Diesmal waren die Tränen, die da bei seiner Abschiedsfeier durch Spieler, Trainerkollegen, ehemalige Mitspieler und Verein  in der Halle flossen, keine Freudentränen.

Danke für Pojes ganz besonderes Engagement für den Handballsport und die Jugend sagten SCF-Obmann Walter Perkounig, Sektionsleiter Ulf Ebner, Ferlachs Bürgermeister Ingo Appé, vier junge Spielerinnen mit eigens geschriebenen Texten sowie Milena Ivanko und Hermann Kelich für alle Eltern. Es gab viel Applaus, kleine Erinnerungsgeschenke und einen großen Poster mit dem Bild und Unterschriften der frisch gebackenen Staatsmeistermannschaft.

Wieder eine Medaille für den SC Ferlach?

Donnerstag, 13 Juni 2019

Wieder eine Medaille  für den SC Ferlach?

Im Zeichen des österreichischen Handballnachwuchses steht an diesem Wochenende, am 15. und 16. Juni,  die Ballspielhalle Ferlach: Samstag ab 9 Uhr kämpfen die Meister der Bundesländer – nur das Burgenland und Salzburg fehlen, Wien stellt zwei Teams  – um den österreichischen Meistertitel in der Altersklasse U 14 männlich. Die Farben Kärntens vertritt dabei als Meister der SC Ferlach, der vor zwei Jahren mit dieser Mannschaft  bei der U 12  Vize-Staatsmeister und im Vorjahr in der U 13 ÖM-Drittplatzierter war und auch heuer Medaillenchancen hat. Medaillenkandidaten sind neben den Ferlachern noch der Vorjahressieger, die Fivers aus Wien,  SG Krems/Langenlois und die HSG Bärnbach/Köflach.

Die Gruppenspiele bestreiten die Ferlacher am Samstag um 12 Uhr gegen Union West Wien, um 16 Uhr gegen Handball Bregenz und um 20 Uhr gegen die SG Krems/Langenlois. Überkreuzrunde mit den beiden Gruppenersten und die Finalspiele beginnen am Sonntag um 9 Uhr, das Finale ist für 14 Uhr angesetzt.

Ferlachs Team hofft auf entsprechende Unterstützung durch die Zuschauer und darauf, dass Topspieler Stefan Wuzella seine leichte Meniskusverletzung ausgeheilt haben wird. „Die Überkreuzrunde können wir schaffen – dann ist alles offen“, weiß Trainer Dino Poje, der seine Arbeit in Ferlach – Poje wechselt nach Leoben – auf jeden Fall mit einer Medaille abschließen möchte.

[12 3 4 5  >>  

 

  • Gesunder-Verein
  • asv
  • ferlach
  • krnten_sport

 

 

Bild1
Back to top