SC Ferlach NEWS

Auswärts beim Meister

Donnerstag, 27 Februar 2020

Auswärts beim Meister

Am Freitag trifft der SC Kelag Ferlach in der Bonusrunde auswärts auf Meister UHK Krems. Es ist bereits das dritte Auswärtsspiel für Pomorisac & Co. Nach dem CUP Erfolg am Dienstag geht es also wieder nach Niederösterreich. Diesmal liegt die Favoritenrolle aber eindeutig beim amtierende Meister. Der UHK Krems ist auch das einzige Team gegen welche der SC kelag Ferlach heuer nicht punkten konnte.

In der Hauptrunde unterlag man mit 27:30 und 24:31. Diesmal hofft man aber auf einen Punktezuwachs. Die Niederösterreicher sind mit einem Sieg und zwei Niederlagen nicht perfekt in die Bonusrunde gestartet, und stehen gegen unsere Mannschaft bereits gehörig unter Druck. Der SC Kelag Ferlach kann hingegen nur überraschen. Dafür ist allerdings eine Steigerung in der Deckung notwendig.  Kapitän Dean Pomorisac: „Die Kremser sind klarer Favorit. Aber wenn wir einen guten Tag erwischen, ist vielleicht was möglich. Dafür müssen wir aber vor allem in der Deckung eine ordentliche Leistung abrufen. Speziell Jakob Jochmann hat uns in den bisherigen Spielen große Probleme bereitet. Wir müßen auch die richtige Mischung zwischen Tempo und Sicherheit finden. Fehler nutzen die Kremser sofort aus.“

Nach diesem Auswärtsmatch ist die Hinrunde in der Bonusrunde beendet. In der Rückrunde warten dann drei Heimspiele auf den SC Kelag Ferlach.

Revanche gegen Perchtoldsdorf gelungen

Dienstag, 25 Februar 2020

Revanche gegen Perchtoldsdorf gelungen

Mit einem 25:21 Sieg über die Perchtoldsdorf Devils gelang unserer SG beklag Ferlach/Feldkirchen die Revanche für die 30:31 Auswärtsniederlage. Mit diesem Erfolg überholte man auch die Niederösterreicherinnen in der Tabelle, und liegt aktuell auf Rang 6.

Es war das erwartet enge Match. Beide Teams taten sich mit dem Tore werfen schwer. Fast ständig lag unsere Mannschaft im Rückstand. Trotzdem ging es mit einem 10:10  in die Pause. Durch technische Fehler ermöglichte man den Perchtoldsdorferinnen eine 17:14 Führung. Dann kam Eva Ribic im Ferlacher Tor auf. Ihre Paraden ermöglichten  erstmal eine zwei Tore Führung für die SG Kelag Ferlach/Feldkirchen. Das Team von Alen Mihalj spielte im Angriff druckvoller, und nutze auch die Chancen. Letztendlich gewann man verdient.

Sieg auch für die U18

Mit einer starken Leistung wartete auch unsere U 18 auf. Annika Dvorak ließ nur 18 Gegentore zu. So feierte man mit einem 21:18 den 4. vollen Erfolg.

Der SC kelag Ferlach im CUP Einsatz

Montag, 24 Februar 2020

Der SC kelag Ferlach im CUP Einsatz

Am morgigen Dienstag geht es für den SC Kelag Ferlach im CUP Viertelfinale nach Tulln. Gegen den Zweitligisten möchte man natürlich gewinnen, und nach 2014 wieder das  Final Four erreichen. Torhüter Florian Striessnig: „Das Erreichen des Final Fours würde sich in unserer Saisonbilanz natürlich gut machen.  Wir müssen aber von Beginn weg konzentriert spielen. Wenn unsere Deckung funktioniert, sollte wir keine Probleme haben.“

Tulln zu unterschätzen möchte man im Lager der Ferlacher aber vermeiden. Für die Niederösterreicher ist es ja das Spiel des Jahres. Trotzdem geht der SC kelag Ferlach natürlich als Favorit in dieses Match.

Niederlage gegen den Tabellenführer

Montag, 24 Februar 2020

Niederlage gegen den Tabellenführer

Nichts wurde aus dem erhofften ersten Sieg in der Bonusrunde. Der SC kelag Ferlach musste sich den Fivers mit 31:34 geschlagen geben. Dabei war der Beginn vielversprechend. Torhüter Ivan Budalic stark und auch der Angriff funktionierte. So lag man nach 8 Minuten mit 5:3 in Führung. Den Fivers gelang aber der rasche Ausgleich. Obwohl man in der Deckung eine Mittel gegenlas schnelle Spiel der Wiener fand, blieb das Match offen. Mit 16:17 wurden die Seiten gewechselt. Auch die ersten Minuten in Hälfte zwei blieb das Spiel ausgeglichen. Ein kurze Schwächephase unseres Teams nutzten die Wiener zur erstmaligen 3 Tore Führung. Das Momentum lag auf Seiten der Fivers. Geschickt bauten sie die Führung auf 31:25 in der 46. Minute aus. Noch einmal bäumte sich der SC kelag Ferlach auf.  Dean Pomorisac und Mathias Rath bringen ihr Team nochmals auf 31:33 heran. Aber das Pulver war damit verschossen. Am Ende ein verdienter Sieg der Wiener.

Co Trainer Miro Barisic: „Wir haben in der Deckung nie Zugriff auf das Spiel der Fivers bekommen. Letztendlich ließen wir auch zuviel Chancen liegen. Jetzt konzentrieren wir uns auf das CUP Spiel in Tulln. Am Freitag geht es dann nach Krems. Wir sind noch im Kampf um Platz vier. Mit drei Heimspielen in der Rückrunde werden wir noch punkten“.

Klare Niederlage für die U20

Einen wirklich schwarzen Tag erwischte unsere U20. Gegen die Altersgenossen aus Wien verlor man mit 18:37.

Spieler des Abends

Montag, 24 Februar 2020

Spieler des Abends

Insgeheim hatte der SC kelag Ferlach nach dem Remis in Hard auch im Heimspiel gegen Tabellenführer Fivers Margareten auf eine Überraschung gehofft, doch sie blieb aus: Weil die Ferlacher aber in der zweiten Hälfte, als man minutenlang Pech und Unvermögen im Verwerten von Chancen hatte, den Gegner davonziehen ließen, nutzen die Wiener ihre Chance eiskalt und gewannen klar mit 34:31  (17:16).

Auch die Leistung der Abwehr blieb unter den Erwartungen, im Angriff bemühte sich Matič Kotar, Linie ins Spiel zu bringen. Weil er sich auch als Werfer gut in Szene setzte (fünf Tore), wählte ihn die Jury – von links Vizebürgermeister Christian Gamsler, Bürgermeister Ingo Appé, Badminton-Ass Jenny Ertl, Matič Kotar, Wiens Spieler des Abends, David Brandfellner, Nationalteamchef Aleš Pajovič sowie Vizebürgermeister Franz Wutte und Stadtrat Sven Skjelett - zum „Spieler der Runde“.

powered by  Kelag

[12 3 4 5  >>  

 

  • Gesunder-Verein
  • asv
  • ferlach
  • krnten_sport

 

 

Bild1
Back to top