SC Ferlach NEWS

Klare Auswärtsniederlage beim Meister

Montag, 16 Dezember 2019

Klare Auswärtsniederlage beim Meister

Nichts zu holen gab es am Sonntag für die SG Kelag Ferlach/feldkirchen beim Meister WAT Atzgersdorf. Rasch lag man mit 0:4 im Rückstand. Was Anna Kavalar & Co. auch probierten, es gelang wenig an diesem Abend.

Bereits zur Pause lag man 8:17 im Rückstand. Letztendlich ging das Match mit 16:31 verloren. Jetzt gilt die Konzentration dem letzten Spiel vor Weihnachten. Am Samstag reist man nach Vorarlberg zur SSV Dornbirn.

Niederlage auch für die WU 18

Auch unsere U18 verlor ihr Match gegen Atzgersdorf. Das Spiel endete mit 27:31 (12:17).

Mit Sieg in Köflach erstmals in der Bonusrunde

Montag, 16 Dezember 2019

Mit Sieg in Köflach erstmals in der Bonusrunde

Der bisher größte Erfolg gelang unseren Herren an diesem Wochenende. Mit dem 24:19 erfolg gegen Bärnbach/Köflach erreichte man erstmals die Bonusrunde. Trainer Sinisa Markota hatte die Mannschaft speziell auf dieses Match vorbereitet. Und die Deckung, inclusive Torhüter Ivan Budalic, funktionierte von Beginn an. Obwohl man im Angriff einige Chancen liegen ließ, setzte sich der SC Kelag Ferlach zur Pause mit 14:9 ab. 10 Minuten nach Wiederbeginn führte man mit plus 10. Auch wenn dann die Konzentration nachließ, brachte man das Spiel, unter dem Jubel der zahlreich mitgereisten Ferlacher Zuschauer, locker nach Hause.

Sieg auch für die U20

Auch unsere U20 konnte ihr Match gegen die Steirer gewinnen. Nach einer starken Deckungsleistung gewann das Team von Miro Barisic mit 23:15.

Niederlage beim Tabellenführer

Montag, 16 Dezember 2019

Niederlage beim Tabellenführer

Nichts zu holen gab es allerdings am Sonntag. Beim Tabellenführer, Fivers Margareten, verloren Pomorisac & Co mit 30:35. Bis zum 8:8 konnte unsere Mannschaft dranbleiben. Dann nützen die Wiener einige Unsicherheiten im Angriffsspiel und setzten sich bis zur Pause auf 13:17 ab. Auch nach Seitenwechsel dominierte der Tabellenführer. Aber der SC Kelag Ferlach gab nicht auf, und kämpfte sich 9 Minuten vor dem Ende auf 27:30 heran. Zweimal scheiterte man an Wolfgang Filzwieser im Tor der Fivers und die Wiener nutzten das zu Toren. Damit verlor der SC kelag Ferlach verdient.

Niederlage auch für die U20

Nichts zu holen gab es für unsere Burschen gegen die Fivers. Von Beginn an dominierten die Wiener das Match. Bereits zur Pause stand es 7:17. Letztendlich verlor man mit 20:36.

Gelingt das erste Saisonziel?

Freitag, 13 Dezember 2019

Gelingt das erste Saisonziel?

Wochenende der Entscheidung für den SC kelag Ferlach. Zwei Spiele sind noch zum Abschluss der Hauptrunde in der spusu Liga zu absolvieren. Und der SC kelag Ferlach hat erstmals die Chance die Bonusrunde zu erreichen. Dafür wird man am Freitag auswärts bei der HSG Bärnbach/Köflach oder am Sonntag beim HC Fivers  Margareten einen Punkt brauchen. 

Die Ausgangslage ist klar. Der SC kelag Ferlach liegt aktuell mit 18 Punkten auf Rang 4. Dahinter folgen Handball Schwaz Tirol mit 17 Punkten und dann das Trio Bregenz Handball, HSG Graz und West Wien mit je 14 Zählern. Bei Punktgleichheit hätte der SC Kelag Ferlach gegen alle Teams, aufgrund der direkten Duelle, das Nachsehen. Mit einem Zähler in den letzten beiden Auswärtsspielen wäre man jedoch fix in der Bonusrunde. Ansonsten wäre man auf fremde Hilfe angewiesen.

Daher will man auch von Rechenbeispielen nichts wissen. Kapitän Dean Pomorisac: „Wir haben es selbst in der Hand. Wir wollen unbedingt die Bonusrunde erreichen. Die Mannschaft wird alles geben. Schmerzen zählen jetzt nicht. Unsere Wehwehchen können wir in der Weihnachtspause auskurieren. Wir spielen am Freitag in Bärnbach/Köflach auf Sieg. Wenn uns das gelingt, können wir am Sonntag in Wien befreit aufspielen.“

Fix verzichten muß der SC kelag Ferlach auf den an der Hand operierten Blaz Klec. Ob Florian Striessnig und Rok Golcar spielen können, wird sich erst am Matchtag entscheiden.

Trainer Sinisa Markota hat die Mannschaft unter der Woche vorallem auf Bärnbach/Köflach, dem Tabellenletzten, eingestellt. Mit Deni Gasperov, Filip Bonic und Milos Djurdjevic verfügen die Steirer über eine wurfgewaltige Aufbaureihe. Dazu hat Tormann Jovo Budovic den Ferlachern im Heimspiel fast den Zahn gezogen. Auch hat Bärnbach/Köflach ein tolles Heimpublikum.

Man ist also gewarnt vor den Stärken der Steirer. Die Taktik des SC Kelag Ferlach für dieses Spiel ist klar. Von Beginn an will man das Tempo hochhalten. Mit einer Deckungsleistung wie zuletzt gegen Hard kann das auch gelingen. 

Spieler des Abends

Dienstag, 10 Dezember 2019

Spieler des Abends

Oft hatte der SC kelag Ferlach in der spusu HLA heuer auch Glück, im Spiel gegen den HC Hard stand es aber beim Gegner: Als wenige Sekunden vor dem Abpfiff Mladan Jovanovic durchbrach und den Ball im Harder Tor zum vermeintlichen 24:23-Sieg versenkte, pfiff das inferiore Schiedsrichterduo ab und verhängte einen Foul-Freistoß von 9 Metern für (!) die Ferlacher – ein entscheidender Vorteil für die Vorarlberger, die nur einmal im Spiel voran gelegen waren. Doppelt bitter: Genau dieser eine durch das 23:23 (13:11)- Ergebnis „gestohlene“ Punkt fehlt den Ferlachern jetzt noch zur Fixierung der Teilnahme an der oberen Playoff.

Hervorragend war diesmal die Leistung der Ferlacher Abwehr, allen voran der junge Tormann Ivan Budalic wuchs über sich hinaus. Von der Jury – von links Katrin Röttig, die ärztliche Leiterin des Olympiazentrums Kärnten, Christiane Loinig, Jutta Ebner mit Tochter Maja und Landessportdirektor Arno Arthofer – wurde er dafür zum „Spieler der Runde“ gewählt.

Powered by

<<  1 2 3 4 [56 7 8 9  >>  

 

  • Gesunder-Verein
  • asv
  • ferlach
  • krnten_sport

 

 

Bild1
Back to top