Befreiungsschlag für den SC kelag Ferlach

Donnerstag, 01 November 2018

Befreiungsschlag für den SC kelag Ferlach
Am Mittwoch Abend gelang dem SC Kelag Ferlach der so wichtige Sieg gegen Union Juri Leoben. Aber was für ein Spiel. 40 Tore (neuer Liga Rekord) benötigte unsere Mannschaft um das Spiel zu gewinnen.
Dabei starteten Pomorisac &Co gut ins Match. Ballgewinne in der Deckung ermöglichten nach 3 Minuten eine rasche 4:1 Führung. Aber die Schwächen der letzten Runden kamen zurück. In der Deckung fand man kein Mittel gegen die Angriffe der Obersteirer, und auch unsere Torhüter standen auf verlorenem Posten.
So konnte Leoben in der 16. Minute erstmals mit 11:10 in Führung gehen. Und es kam noch schlimmer. Binnen 5 Minuten legte Leoben auf 18:13 vor. Bis zur Pause kam unsere Mannschaft noch auf 18:21 heran.
Auch nach der Pause änderte sich wenig. Binnen zwei Minuten erhöhte Leoben wieder auf 24:19. Bis zur 38. Minute verteidigte Leoben den 5 Tore Vorsprung. Weitere 5 Minuten später gelingt Rok Golcar der Ausgleich zum 27:27. Erstmals stand die Halle Kopf. Bis 7 Minuten vor dem Ende legte Leoben immer wieder vor. Dann gelang es dem SC Kelag Ferlach durch einen Doppelschlag von Blaz Klec und Dean Pomorisac erstmals mit zwei Toren in Führung zu gehen. Aber Leoben blieb dran. Den Sack zu machte 20 Sekunden vor dem Ende Blaz Klec. Mit seinem 10. Tor trifft er zum 40:38.
Damit würden die wichtigen zwei Punkte geholt.

Bittere Niederlage für unsere U20
Das ganze Match über lag unsere U20 gegen Leoben voran. Die Steierer konnten erst 14 Minuten vor Ende des Spiels erstmals in Führung gehen. Bis zur letzten Sekunde blieb das Spiel spannend. Diesmal stand das Glück auf Seiten der Steirer. Leoben gewann mit 31:30.

 

  • Gesunder-Verein
  • asv
  • ferlach
  • krnten_sport

 

 

Bild1
Back to top